Anzeige

Anzeige

Banner

Tipp

Banner

Anzeige

Banner

Neue Mitwirkungspflicht für Lehrer im Kinderschutz

 

Seit dem 01. 01.2012 gibt es durch das „Gesetz zur Kooperation und Information im Kinderschutz (KKG) eine neue Situation: Lehrkräfte sind danach verpflichtet, bei Verdacht auf Verwahrlosung, Misshandlungen oder Missbrauch (über die Schulleitung) das Jugendamt zu informieren. Aber wie erkennt man dies? Hierzu die wichtigsten Merkmale, die für Kinder im Grundschulalter zutreffen.

Streikrecht für verbeamtete Lehrer?

 

In der jüngeren Vergangenheit hat es verschiedene Urteile zum Thema Streikrecht für Lehrer gegeben. Anlaß ist die Anwendbarkeit der Europäischen Menschenrechtskonvention auf beamtete Lehrkräfte. Die erstinstanzlichen Gerichte kommen dabei zu unterschiedlichen Ansichten. Das VG Kassel, sowie das VG Düsseldorf bejahen ein Streikrecht für beamtete Lehrer, wohingegen das VG Osnabrück eine Anwendbarkeit der EMRK ablehnt.

 

Eine Übersichtsartikel zu der Thematik finden Sie hier in der Onlineausgabe der Zeitschrift für das juristische Studium.

 

 

 

Absetzbarkeit Bücher und Zeitschriften 

 

Der Bundesfinanzhof hat in einem Urteil vom 20.05.1010 (VI R 53/09) zur steuerlichen Absetzbarkeit von Büchern und Zeitschriften bei Lehrern Stellung genommen:

Leitsatz:

Die allgemeinen Grundsätze zur steuerlichen Behandlung von Arbeitsmitteln gelten auch, wenn zu entscheiden ist, ob Bücher als Arbeitsmittel eines Lehrers zu würdigen sind. Dabei ist die Eigenschaft eines Buchs als Arbeitsmittel nicht ausschließlich danach zu bestimmen, in welchem Umfang der Inhalt eines Schriftwerks in welcher Häufigkeit Eingang in den abgehaltenen Unterricht gefunden hat. Auch die Verwendung der Literatur zur Unterrichtsvorbereitung und Unterrichtsnachbereitung oder die Anschaffung von Büchern und Zeitschriften für eine Unterrichtseinheit, die nicht abgehalten worden ist, kann eine ausschließliche oder zumindest weitaus überwiegende berufliche Nutzung der Literatur begründen.

Demanch kann auch Literatur, die der Vor- oder Nachbereitung dienen steuerlich geltend gemacht werden. Prüfen Sie entsprechend ihre Steuererklärung!